DVT 3D-Diagnostik in München

Dr. med. dent. Martin Desmyttère, Zahnarzt München, smileforever

Dr. med. dent. Martin Desmyttère M.Sc. M.Sc.

 Langjährige Erfahrung im Bereich der biologischen Zahnmedizin


 Spezialist für den Einsatz von biokompatiblen Materialien


 Zeitnahe Termine für Behandlungen


Eine aussagekräftige Bildgebung ist bei Behandlungen im Bereich der Zähne und des Kiefers unverzichtbar. Sie ermöglicht es, Erkrankungen und Funktionsstörungen zu erkennen, zu beurteilen und chirurgische Eingriffe wie das Setzen von Implantaten präzise zu planen. Doch in manchen Fällen gelangt das klassische zweidimensionale Röntgen an seine technischen Grenzen. Dann sind bildgebende Verfahren gefragt, die genauere Einblicke in die Strukturen von Gewebe und Knochen erlauben.

Das ist zum Beispiel bei der Diagnose chronischer Entzündungen des Kieferknochens (sog. NICOs) der Fall. Diese Osteolysen (Knochenerweichungen) sind auf herkömmlichen Röntgenbildern nur schwer bis gar nicht zu erkennen. Unbehandelt können diese Herde jedoch zu einer Reihe von Beschwerden im gesamten Körper führen. Ebenso schwierig ist es, auf 2D-Bildern die exakten Ausmaße von Entzündungen zu beurteilen oder feine Wurzelfrakturen zu erkennen. Um diese Lücke in der Diagnostik zu schließen, setzt Dr. Desmyttére in unserer Privatpraxis smileforever in München mit der dreidimensionalen digitalen Volumentomografie (DVT) auf die neuste Technologie. Für Sie als Patient bringt dieses schonende Bildgebungsverfahren viele Vorteile mit sich.

Häufig gestellte Fragen zur DVT 3D-Diagnostik


Was ist eine DVT 3D-Diagnostik?

Die DVT 3D-Diagnostik ist ein hochmodernes Bildgebungsverfahren zur exakten dreidimensionalen Darstellung von Mund, Kiefer und Kopf. Wie die Computertomografie (CT) ermöglicht die DVT das Erstellen hochauflösender Schichtaufnahmen, ist jedoch für Patienten deutlich schonender. Die Bilder lassen sich von dem behandelnden Zahnarzt sowohl in 2D als auch in 3D am Computer betrachten. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Röntgenbild erlauben sie es, den Kopf und das Gebiss aus allen Perspektiven und Entfernungen anzusehen. So lassen sich kleinste Veränderungen wie Entzündungen oder winzige Frakturen erkennen. Außerdem dient die Untersuchung der präzisen Vorbereitung von Behandlungen unter Berücksichtigung feinster Strukturen.

Was sind die Vorteile einer DVT 3D-Diagnostik?

- Die digitale Volumentomografie ist mit einer geringeren Strahlenbelastung verbunden. Sie beträgt nur etwa 5 bis 10 Prozent der Strahlendosis, der Ihr Körper bei einer CT-Aufnahme ausgesetzt ist.

- Die DVT 3D-Diagnostik eignet sich für Patienten, die an Platzangst leiden. Statt in einer geschlossenen Röhre liegen zu müssen, bewegt sich das offene DVT-Gerät lediglich um den Kopf.

- Das Anfertigen detaillierter Schichtaufnahmen von Kopf und Kiefer geht schnell. In der Regel beträgt die reine Untersuchungsdauer nur zwischen 10 und 30 Sekunden.

- Bei der modernen DVT 3D-Diagnostik kommt es im Gegensatz zur Computertomografie zu weniger störenden Schatten, die durch metallhaltige Zahnfüllungen (Amalgam oder Gold) hervorgerufen werden.

- Die dreidimensionalen Bilder ermöglichen es, auf herkömmlichen Röntgenbildern unsichtbare Entzündungen, Weichteilveränderungen wie Tumore oder Zysten und Knochendefekte zu erkennen und zeitnah eine zielgerichtete Behandlung einzuleiten.

- Die natürliche Darstellung der dentalen Strukturen ermöglicht es Laien, den Erklärungen des Zahnarztes zu folgen und die Befunde auf den Bildern selbst zu erkennen.

- Die hochauflösenden Schichtaufnahmen erlauben eine hochpräzise Planung von chirurgischen Eingriffen und Zahnimplantationen, was besonders im Bereich von Nerven und der Kieferhöhle von Bedeutung ist.

Wie funktioniert die DVT 3D-Diagnostik?

Wie eine herkömmliche Röntgenuntersuchung findet auch die DVT 3D-Diagnostik in einem speziellen Raum unserer Praxis statt. Vor der Untersuchung erklärt Ihnen eine unserer freundlichen Mitarbeiterinnen den genauen Ablauf und beantwortet gerne Ihre Fragen. Sie bleibt auch während der Aufnahme in Rufnähe. Danach stellen oder setzen Sie sich zum exakten Ausrichten an das Gerät. Haben Sie die optimale Position für die DVT 3D-Diagnostik eingenommen, bittet Sie unsere Mitarbeiterin, kurz in dieser zu verbleiben. Anschließend verlässt sie den Raum, um die Untersuchung zu starten. Die Röntgenröhre fährt nun fast lautlos und ohne direkten Kontakt um Ihren Kopf. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Dabei fertigt das Gerät hochauflösende Schichtaufnahmen von Mund und Kiefer an und überträgt diese zur Auswertung an den Computer. Dieser fügt die einzelnen Bilder zu einer dreidimensionalen Ansicht zusammen. Nach der Untersuchung bitten wir Sie zur Besprechung in den Behandlungsraum, wo Ihnen der Zahnarzt das Ergebnis anhand der Aufnahmen erklärt.

In welchen Fällen wird die DVT 3D-Diagnostik eingesetzt?

Ein häufiges Einsatzgebiet der DVT 3D-Diagnostik ist die Implantologie. Mithilfe der dreidimensionalen Aufnahmen ist es möglich, Implantate perfekt im Kiefer zu positionieren. Unverzichtbar ist dies bei Sofortimplantaten, die direkt im Anschluss an eine Zahnextraktion in das bestehende Loch eingesetzt werden. Hier bietet das moderne Bildgebungsverfahren größtmögliche Sicherheit, da es empfindliche Strukturen wie Nerven und die Kieferhöhle exakt darstellen kann. Weitere Indikationen für die DVT sind das Entfernen der Weisheitszähne oder die Wurzelspitzenresektion. Dank der detaillierten Darstellung des Kiefers lassen sich diese Eingriffe optimal planen und das Risiko für Verletzungen benachbarter Strukturen auf ein Minimum reduzieren.

Eine weitere Stärke der digitalen Volumentomografie ist das Erkennen von feinsten Brüchen im Bereich der Zähne und Zahnwurzeln, die auf zweidimensionalen Bildern oft nicht sichtbar sind. Auch das Darstellen frakturierter Instrumente, die nach einer Wurzelkanalbehandlung im Zahn verblieben sind, ist mit der modernen Untersuchungsmethode in höchster Präzision möglich.

Immer häufiger kommt die DVT 3D-Diagnostik bei der Störfeldsanierung zum Einsatz. Sie erlaubt es, entzündliche Prozesse an und innerhalb von Knochen sowie im Bereich der Wurzelspitzen mit nie dagewesener Präzision zu erkennen. Anhand der Bilder kann der Zahnarzt das Ausmaß von Entzündungsherden bestimmen und die chirurgische Störfeldsanierung besser planen.

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie mehr über die diagnostischen Möglichkeiten des 3D-Röntgens erfahren? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in unserer Privatpraxis smileforever in München! Rufen Sie uns unter der Telefonnummer +49 89 34 69 97 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular und wir melden und schnellstmöglich bei Ihnen.