• Home
  •  
  • Zahnimplantate

Zahnimplantate / Implantologie

Ihr Experte für Zahnimplantate

Experte für Zahnarztangst
Dr. Desmyttère MSc, MSc

Sie wünschen sich ein vollwertiges, lückenloses, strahlendes Lächeln mit schönen, natürlich aussehenden Zähnen? Sie wollen das Gefühl zurück, feste Zähne zu haben? Sie wollen einen perfekten, festsitzenden Zahnersatz? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bei smileforever bieten Ihnen höchste Qualitätsstandards, modernste technische Ausstattung, ein außergewöhnliches Praxisambiente gepaart mit erstklassigem Service und respektvollem Umgang, sowie weit über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Implantologie.

Zahnimplantate - perfekter Zahnersatz

Zahnimplantate sind ein hervorragender Ersatz für bereits verlorene Zähne und schonen zugleich die natürlichen Zähne. Ein Beschleifen gesunder Nachbarzähne z.B. für die Aufnahme einer Brücke ist nicht mehr nötig. Außerdem verhindern Sie durch ein natürliches Belastungsverhalten den Abbau des Kieferknochens. Das sorgt für den Erhalt der Knochenstruktur und damit für die notwendige Unterstützung von Lippen und Wangen. Gerade bei Totalverlust der Zähne bieten Implantate die einzige vollwertige Möglichkeit für einen festen Zahnersatz. Herausnehmbare und wackelnde Prothesen gehören dadurch der Vergangenheit an. Bereits seit über 40 Jahren werden Zahnimplantate mit großem Erfolg für den Ersatz verloren gegangener Zähne verwendet.

Unsere Erfahrung mit Zahnimplantaten

Seit 1993 werden bei uns pro Jahr Hunderte von Zahnimplantaten erfolgreich gesetzt. Zunächst in Kapstadt und seit 1997 auch in München. Wir setzen sowohl Titan- als auch Keramikimplantate ein. Da wir die Zahnimplantate nicht nur setzen, sondern auch den Zahnersatz eingliedern, können wir das ästhetische Ergebnis perfekt planen und umsetzen.
Aufgrund der in den letzten Jahren weiterentwickelten Behandlungsmethoden ist die Implantation für Sie erheblich angenehmer und deutlich schonender geworden.
Damit die Implantation für Sie so angenehm und schmerzfrei wie möglich verläuft, arbeiten wir mit modernen, hochwertigen Geräten und Materialien sowie präzisen Planungs- und Navigationsprogrammen.

Implantologen
in München auf jameda
InfoMedizin Experte Zahnimplantate Dr. Desmyttère

Wir können mit unserem hauseigenen, hochmodernen, digitalen Volumentomographen – einem 3-D-Röntgengerät, das im Übrigen 90% weniger Strahlenbelastung aufweist als ein herkömmliches Röntgengerät - präzise dreidimensionale Aufnahmen von Ihrem Kieferknochen anfertigen und so für eine genaue, sichere und schonende Implantation sorgen. Mit einem 3-D-Planungsprogramm werden die gewonnenen digitalen Daten bearbeitet und die Implantate an die Position gesetzt, die eine funktionell und ästhetisch hochwertige Versorgung gewährleisten. Mit einer für Ihre Situation individuell angefertigten Schablone werden die Zahnimplantate bei dem durchgeführten operativen Eingriff an die richtige Stelle gesetzt. Das bedeutet sowohl für Sie als auch für uns Sicherheit auf höchstem Niveau und führt zu langfristigem Erfolg. Nach einer entsprechenden Einheilphase werden die Zahnimplantate mit einem individuell für Sie angefertigten, ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz versorgt.

Im Prinzip stellt ein Zahnimplantat eine künstliche Zahnwurzel dar, welche in den Kieferknochen eingebracht wird. Dort verbindet es sich während der Einheilungsphase dauerhaft und stabil mit dem umgebenen Knochengewebe. Das Zahnimplantat setzt sich aus drei Teilen zusammen; dem Implantat selbst, einer Zugschraube, sowie einem Pfosten, auf welchem die künstliche Zahnkrone drapiert wird. Die Zugschraube fungiert als Bindeglied zwischen Pfosten und Implantat. Die von uns verwendeten Materialien sind Keramik (Zirkoniumoxid) und Rein-Titan. Vollkeramik gilt als eleganteste und perfekte Lösung, da diese ähnliche Eigenschaften wie ein natürlicher Zahnschmelz aufweist, kaustabil ist und sich nicht verfärbt. Zahnimplantate aus Rein-Titan hingegen sind resistent gegenüber Frakturen und brechen daher nicht. Welche das richtige Material für Sie ist, entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen während Ihres Beratungsgespräches.

Aufbau eines Zahnimplantats

Implantate eignen sich für Patienten mit Zahnverlust, deren Kieferwachstum bereits abgeschlossen ist. Der Kieferknochen entwickelt sich bis ins Erwachsenenalter. Unser Ziel ist eine perfekte und langanhaltende Lösung. Sinnvoll ist eine Versorgung mit Zahnimplantaten daher erst ab einem Lebensalter von 22 – 25 Jahren. Ist das Wachstum des Kieferknochens noch nicht abgeschlossen, kann es zu Veränderungen kommen und ein langanhaltendes Ergebnis kann nicht gewährleistet werden. Da das Wachstum des Kiefers bei jedem Patienten unterschiedlich verläuft, beurteilen wir die individuellen Voraussetzungen für ein Implantat im Rahmen eines persönlichen Beratungstermins. Stellt sich beispielsweise heraus, dass die Knochendicke des Kieferknochens trotz abgeschlossenen Wachstums für ein Implantat zu gering ist, besteht die Möglichkeit eines vorbereitenden Knochenaufbaus.

Wünschen Sie sich eine Versorgung mit Zahnimplantaten in unserer Privatpraxis, führen wir mit Ihnen zunächst ein unverbindliches Beratungsgespräch. Hier legen wir besonderen Wert auf den intensiven Austausch zwischen Arzt und Patient, da wir uns an Ihren individuellen Bedürfnissen orientieren und einen ganz persönlichen Behandlungsplan erstellen.

Um ein besseres Verständnis Ihrer individuellen Situation zu bekommen, scannen wir Ihren Kiefer mit dreidimensionaler Röntgentechnik. Der Dental-Volumentomograph mit 3-D-Aufnahmemodus sowie Navigationssystem bietet absolute Sicherheit bei der Planung der einzelnen Behandlungsschritte. Das Risiko von Verletzungen wird drastisch reduziert, da Nervenbahnen im Kieferknochen optimal abgebildet werden können. Zudem weist der Volumentomograph eine 90 % niedrigere Strahlenbelastung auf, als herkömmliche Methoden. Mit den dreidimensionalen Aufnahmen Ihres Gebisses können wir die exakte Positionierung Ihres Implantats planen und eine Schablone für ein präzises Einsetzen der Implantate fertigen.

Ist ausreichend Knochen und gesundes Zahnfleisch vorhanden, kann eine direkte Implantation, mit anschließender Fixierung des Zahnersatzes, in Erwägung gezogen werden. Sollte die Knochensubstanz nicht ausreichend vorhanden sein, muss diese zunächst aufgebaut werden, um ein stabiles Ergebnis gewährleisten zu können.

Die eigentliche Implantation erfolgt mithilfe der Computernavigation. Über kleine Öffnungen werden dabei die Implantate minimal-invasiv eingesetzt. Wir von smileforever wissen, dass hierbei die Beschichtung und die Struktur der Implantate eine besondere Rolle spielen. Denn eine Struktur, welche an die der natürlichen Zähne angepasst ist, sowie eine spezielle Beschichtung, lassen den Ersatz schnell einheilen und verkürzen somit die Behandlungsdauer erheblich.

Nach dem Einsetzen der Implantatsschraube in den Kieferknochen folgt eine etwa 3- bis 6-monatige Einheilphase. Bis der definitive Zahnersatz eingesetzt werden kann, erhalten Sie eine festsitzende und ästhetisch sehr ansprechende Zwischenversorgung.

Feinplanung und Herstellung Ihrer individuellen Implantat-Suprakonstruktion (Brücke, Krone etc.) erfolgen in Absprache mit dem verantwortlichen Zahntechniker aus unserem eigenen Dentallabor. Ein Einproben ermöglicht abschließende Feinkorrekturen, bevor wir die fertigen prothetischen Elemente durch Zementieren oder Verschrauben mit den Implantaten verbinden. Um die Langlebigkeit Ihres Implantates zu gewährleisten, empfehlen wir nach abgeschlossener Behandlung halbjährliche Kontrolltermine und eine quartalsweise professionelle Zahnreinigung.

 

Vorgehensweise beim Einsetzen eines Zahnimplantats

Auf Wunsch können Sie eine Implantatbehandlung auch gerne „verschlafen“. Lassen Sie sich von uns über Möglichkeiten beraten, die Behandlung in Sedierung oder Vollnarkose durchführen zu lassen.

Über 20 Jahre Erfahrung mit Angstpatienten macht uns von smileforever besonders versiert auf diesem Gebiet. Wir kennen Ihre Bedürfnisse und wir wissen Ihnen die Angst vor der Behandlung zu nehmen. Besonderen Wert legen wir hierbei auf gegenseitiges Vertrauen. Wir nehmen uns sehr viel Zeit Sie kennenzulernen und gehen auf Ihre Fragen, Wünsche und Bedenken ein. So findet unser erstes Beratungsgespräch auch bei einer Tasse Kaffee oder Tee in unserer Lounge statt und nie auf dem Behandlungsstuhl. Zudem bieten wir Ihnen mit der Vollnarkose, der Analgosedierung, der Sedierung und der Behandlung mit Lachgas verschiedene Möglichkeiten die Behandlung stressfrei zu erleben, oder gänzlich zu „verschlafen“. Suchen Sie das Gespräch mit uns – wir nehmen Ihre Ängste ernst und gestalten einen Behandlungsplan, welcher speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Damit Ihnen Ihr neuer Zahnersatz möglichst ein Leben lang erhalten bleibt, sollten Sie besonders großen Wert auf Prophylaxe legen. Eine gründliche Mundhygiene, regelmäßige Kontrolluntersuchungen und eine professionelle Zahnreinigung - bestenfalls jedes Quartal - zählen zu den grundlegenden Faktoren. Kontraindikationen können Rauchen oder bestimmte Krankheiten darstellen. Auch Strahlen- oder Chemotherapien können den Knochen und somit die Haltbarkeit Ihres Implantats beeinträchtigen. Sollte einer diese Fälle bei Ihnen vorliegen, beraten wir Sie gerne und passen die Behandlung an Ihre individuellen Bedürfnisse an.


Zahnimplantate – Ihre Vorteile


Für den Einsatz von festsitzendem Zahnersatz spricht eine Vielzahl von Faktoren:

  • Durch Implantate können Sie sich das Gefühl echter Zähne bewahren. Auch aus ästhetischer Sicht stellen Zahnimplantate einen perfekten Ersatz Ihrer natürlichen Zähne dar.
  • Mithilfe von Implantaten erhalten Sie Ihre Zahngesundheit, denn die gesunde Zahnsubstanz wird durch die notwendigen Behandlungsschritte nicht beeinträchtigt. Zudem erfährt der Kieferknochen weiterhin kontinuierliche natürliche Belastung, welche das Risiko von Knochenabbau senkt.
  • Sie halten während des Kauens sehr hohen Belastungen stand. Anders als bei herausnehmbarem Zahnersatz gehen hochwertige Implantate daher nicht mit Gefahren wie einem schlechten Halt oder der Ausbildung von Druckstellen am Zahnfleisch einher.
  • Oft beeinträchtigende Halteklammern, wie sie beispielsweise bei Teilprothesen zum Einsatz kommen, entfallen bei einer Entscheidung für Zahnimplantate.
  • Implantate wirken sich nicht negativ auf Ihre Aussprache aus. Auch Ihr Geschmacksempfinden wird nicht durch Fremdkörper (wie Prothesenkunststoff) am Gaumen gestört.

3. Zähne an einem Tag/ All-on-four

Viele Patienten mit zahnlosem Kiefer tragen herausnehmbaren Zahnersatz. Obwohl sich ein Großteil der betroffenen Patienten festsitzenden Zahnersatz und eine damit einhergehende höhere Lebensqualität wünscht, ist die Angst vor einem umfassenden zahnmedizinischen Eingriff oft groß. Auch knappe zeitliche Ressourcen stellen ein Hindernis für die sehr zeitaufwendige Versorgung mit festem Zahnersatz dar.

Sowohl für Patienten mit ausgeprägter Zahnarztangst als auch für jene, die Wert auf rasche Implantatlösungen legen, eignet sich die unter Vollnarkose durchgeführte „All-on-4-Methode" bzw. die Versorgung mit 3. Zähnen an nur einem Tag. Mithilfe der Vollnarkose gewährleisten wir Ihnen eine vollständig stress- und schmerzfreie Behandlung.

Die Bezeichnung „All-on-4" bedeutet, dass der komplette Ober- oder Unterkiefer mit stabilem Zahnersatz versorgt werden kann und mit lediglich 4 Implantaten in Ober- bzw. Unterkiefer verschraubt wird. Möglich wird diese Behandlung durch den Einsatz moderner Implantate, welche schräg im Kieferknochen verankert werden. Aufgrund ihrer speziellen Positionierung finden die Implantate Halt an möglichst viel Knochensubstanz, ohne dabei Nervenbahnen zu verletzen. Durch die so erzielte Stabilität können wir Ihre Implantate bereits innerhalb einer einzelnen Sitzung mit provisorischem Zahnersatz versehen. Sie verlassen unsere Privatpraxis also nach nur einer Sitzung mit hochwertigem, festem Zahnersatz, der hinsichtlich Funktionalität und Ästhetik von natürlichen Zähnen nicht zu unterschieden ist.

Einsetzen der 4 Implantate

Befestigen der Aufbauten

Festschrauben der Vollprothese auf den Implantaten

Während die im Rahmen der All-on-4-Methode in den Kiefer geschraubte Implantate in den folgenden Monaten immer fester mit dem umgebenden Knochen verwachsen, ist der eingesetzte vorläufige Zahnersatz bereits unmittelbar nach der Behandlung belastbar. Sind Ihre Implantate nach ca. 6 – 12 Wochen vollständig eingeheilt, ersetzen wir Ihren vorläufigen Zahnersatz durch einen in unserem Dentallabor hergestellten dauerhaften Zahnersatz.


Knochenaufbau

Sie möchten sich mit Implantaten versorgen lassen, aber haben Bedenken, dass sich Ihr Knochen schon zu stark zurückgebildet hat?

Wir helfen Ihnen! Smileforever verfügt über langjährige Erfahrung in Implantologie und Oralchirurgie und ist ein geeigneter Ansprechpartner für Knochenaufbau.

Warum ist ein Knochenaufbau nötig?


Für das Einsetzen der Implantate in den Kiefer ist es notwendig, dass der Kieferknochen über eine ausreichende Höhe und Dicke verfügt, so dass er die Implantate gut aufnehmen und tragen kann. Neben einer professionellen Implantation ist dies einer der Hauptgaranten für einen langen Halt der Implantate. Da sich der Kieferknochen besonders nach Zahnverlusten und durch Entzündungen zurückbildet, aber auch im Laufe des Lebens durch Erkrankungen, Unfälle oder Zähneknirschen an Volumen und Stabilität verlieren kann, ist ein Knochenaufbau des Ober- und Unterkiefers oftmals die erste Maßnahme vor dem Einbringen von Zahnimplantaten.

Knochenaufbau vor dem Setzen der Implantate

Einsetzen und befestigen von eigenem Knochenmaterial

Nach Einheilung des Implantats, Schraubenentfernung & Implantate einsetzen

 

 

 


Der Aufbau des Kieferknochens kann mit körpereigenem Knochen oder sehr körperähnlichem Knochenersatzmaterial (Bio-Oss) erfolgen. Körpereigener Knochen wird dabei zumeist aus der unmittelbaren Nähe des behandelten Areals oder der Region der Weisheitszähne gewonnen. Knochenersatzmaterial kann aus organischem oder anorganischem Material bestehen, welches vom Körper sehr gut angenommen wird. Mit dem in Granulatform eingebrachten Stoff wird dem Körper ein Gerüst gegeben, auf Grundlage dessen neue Knochensubstanz gebildet wird. Um zu verhindern, dass schnell wachsendes Weichgewebe in den Knochendefekt (die Stelle an der sich neuer Knochen bilden soll) hineinwächst, wird eine Membran als Trennschicht angebracht. Somit kann der Körper den Knochenaufbau wieder integrieren, das heißt, es findet wieder eine regelgerechte Durchblutung statt.


Sinuslift

 
Sie wünschen sich Zahnimplantate im Oberkiefer, jedoch ist ihr Kieferknochen nicht stabil genug für diese Art des Zahnersatzes? Kein Grund, auf schöne Zähne verzichten zu müssen.

Smileforever verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Oralchirurgie und sorgt mit einem Sinuslift dafür, dass Sie wieder gut lachen haben.

Was ist ein Sinuslift?


Bei einem Sinuslift handelt es sich um eine besondere Art des Knochenaufbaus. Der Sinusboden ist die knöcherne Struktur, die die große, luftbefüllte Kieferhöhle von der Mundhöhle abtrennt und die Zähne des Oberkiefers trägt. Durch den Verlust eigener Zähne ist häufig ein Dünnerwerden des Sinusbodens zu beobachten.

Soll in diesem Bereich ein Zahnersatz mit Implantaten erfolgen, kann es zu Problemen kommen. Ist die Knochenmasse zu dünn, besteht die Gefahr, dass  sich die Implantate statt im Knochen verankert zu sein, in die Kieferhöhle erstrecken. Wer dennoch nicht auf festsitzenden Zahnersatz verzichten möchte, für den bietet sich ein Knochenaufbau durch einen Sinuslift an.

Wie läuft ein Sinuslift ab?


Über einen operativen Eingriff wird durch die Mundhöhle eine Verbindung zur luftbefüllten Kieferhöhle hergestellt. Der Hohlraum wird entweder mit zuvor gewonnener eigener Knochenmasse oder sehr körperähnlichem Knochenersatzmaterial (Bio-Oss) aufgefüllt. Diese Füllung in Granulatform bietet dem Körper eine Art Gerüst, anhand dessen er den Hohlraum mit eigenem, tragfähigem Knochen auffüllt. Um ein Eindringen von schnell wachsendem Weichgewebe in den Knochendefekt, die Stelle an der sich neuer Knochen bilden soll,  zu verhindern, wird eine Membran als Trennschicht angebracht. Somit kann der Körper den Knochenaufbau wieder integrieren, das heißt, es findet wieder eine regelgerechte Durchblutung statt.

Sinuslift Vorgehensweise

Anhebung der Kieferhöhle bei einem Sinuslift

Einbringen von Knochenersatzmaterial bei einem Sinuslift


Einsetzen der Implantate nach Sinuslift


Auf Wunsch können Sie den Sinuslift auch gerne verschlafen. Lassen Sie sich von uns über Möglichkeiten beraten, die Behandlung in Sedierung oder Vollnarkose durchführen zu lassen.


Finanzierung Ihrer Zahnimplantate

Sie benötigen Zahnimplantate und sind auf der Suche nach einer passenden Finanzierung? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Informationen zu unseren Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie unter Finanzierung.

Kontakt


Haben Sie Fragen zum Thema Zahnimplantate oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Privatpraxis smileforever in München? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Aktuelles/Presse

Leading Beauty Medicine Cover - 2008 Das Fundament eines gesunden Lächelns Beauty Medicin Cover - smileforever München Schöne und gesunde Zähne ein Leben lang! Beauty Medizin Cover - smileforever München Schöne Zähne. Ein renditestarkes Investment