Menu

Veneers / Lumineers in München

Dr. med. dent. Martin Desmyttère, Zahnarzt München, smileforever

Dr. med. dent. Martin Desmyttère M.Sc. M.Sc.

 Über 25 Jahre spezialisiert auf ästhetische Zahnheilkunde


 Top 5 Zahnarzt in München bei Jameda


 Optimiertes Zeitmanagement für Berufstätige


Veneers, Ästhetische Zahnmedizin, Dr. Desmyttère, Zahnarzt München

Sind Ihre Frontzähne von zahnkosmetischen Mängeln betroffen, welche Ihr strahlendes Lächeln behindern und Sie unglücklich machen? Sie wünschen sich schönere Zähne, die gesund und natürlich aussehen und zusätzlich Ihrem Lächeln eine positive Frische verleihen? Dann können wir Ihnen helfen. Smileforever hat seit 25 Jahren Erfahrung mit Vollkeramikversorgungen, insbesondere in der Frontzahnästhetik.

Ganz gleich ob Zahnlücken, Zahnfehlstellungen, starke Verfärbungen, zu kurze, zu lange Zähne oder Zähne mit leichten bis starken Frakturen – Veneers, Laminates oder Lumineers sind bei all diesen Problemen möglicherweise die perfekte Lösung.

Nach einer ausführlichen Beratung und einer eingehenden Untersuchung, insbesondere Ihrer individuellen Bisssituation und funktionellen Gegebenheiten, erstellen wir anhand der Befunde und individuellen Modellen einen Behandlungsplan für Sie. Wir erarbeiten für Sie systematisch anhand dieser Methode ein Modell, auf dem Sie bereits vorab sehen können, wie es nach der Behandlung aussehen wird.

Was sind Veneers?

Veneers sind hauchdünne Schalen aus Keramik, die eine perfekte Frontzahnversorgung erzielen. Der Vorteil hierbei ist eine weitgehende Schonung der Zahnsubstanz. Devitale Zähne, die sich dunkel verfärbt haben, können damit beispielsweise erfolgreich versorgt werden. Auch Zahnlücken, Fehlstellungen und Zähne mit leichten bis starken Frakturen können mit dieser Methode behandelt werden. Auch eine verloren gegangene Frontzahn- und Eckzahnführung kann so substanzschonend korrigiert werden.

In der Presse wird immer wieder von verschiedenen Veneerarten, wie z.B. Non-Prep Veneers oder minimal-invasiven Methoden, gesprochen. Dabei wird der Zahn nicht (Non-Prep) oder nur geringfügig (minimal-invasiv) präpariert, um ein Veneer befestigen zu können. Welche Variante für Sie infrage kommt, ist individuell unterschiedlich. Es kann auch notwendig sein, in Ihrem Zahnbogen verschiedene Techniken zu verwenden, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Um genau das herauszufinden, müssen Sie zu einem Spezialisten mit viel Erfahrung.

Veneers, Ästhetische Zahnmedizin, Dr. Desmyttère, Zahnarzt München

Für wen sind Veneers, Laminates und Lumineers interessant?

Sehr häufig erscheinen Patienten bei uns mit dem Wunsch, Frontzahnkorrekturen mit dünnen Schalen aus Keramik vorzunehmen. Die Betroffenen leiden meist unter folgenden Problemen:

  • Abgebrochene, stark verfärbte Zähne
  • Stark abradierte, abgeschliffene Zähne, meist auch völlig ungleichmäßig, durch einen vorliegenden Fehlstand der Zähne
  • Schmelzdefekte
  • Schmelzflecken
  • Große, verfärbte oder alte Kunststofffüllungen
  • Schiefe Zähne
  • Zu kleine Zähne
  • Unschöne Lücken und Spalten
  • Zu kurze Zähne
  • Negative Lachlinie
  • Kein schönes gleichmäßiges Lächeln

Häufig gestellte Fragen zu Veneers und Lumineers

Wie lange halten Veneers und Lumineers?

Sind die Keramikschalen einmal an den Zähnen verklebt, können sie eine extrem lange Haltbarkeit aufweisen. Im Durchschnitt spricht man von einer Haltbarkeit von 10 - 15 Jahren, wenn der Patient auf eine gute Mundhygiene achtet.

Können Veneers und Lumineers sich verfärben?

Veneers und Lumineers werden aus Keramik angefertigt, was sie Verfärbungen gegenüber unempfindlich macht. Trotzdem sollte der Patient auf eine uneingeschränkte Mundhygiene achten und das Rauchen sowie den Konsum von stark färbenden Lebensmitteln meiden, da es sonst zu Ablagerungen an den Klebefugen der Keramikschalen kommen kann.

Können Veneers und Lumineers trotz bereits vorhandener Kronen und Brücken angebracht werden?

Dank moderner Veneers und Lumineers ist es möglich, ästhetische Zahnkorrekturen vorzunehmen, ohne bestehende Kronen oder Brücken entfernen zu müssen. Voraussetzung dafür ist, dass die vorhandenen Kronen intakt und nicht kariös sind.

Ist das Anbringen von Veneers und Lumineers schmerzhaft?

Bei der Anbringung von Veneers oder Lumineers muss der Patient keine Angst vor Schmerzen haben. Bei einer klassischen Korrektur muss der Zahnarzt den Zahnschmelz nur leicht anschleifen, was für den Patienten jedoch kaum spürbar ist.

Wie helfen wir bei smileforever diesen Patienten?

Veneers, Laminates und Lumineers eigenen sich optimal, um die oben genannten Probleme zu behandeln. Der große Vorteil einer solchen Behandlung ist, dass kein oder nur ein sehr geringer Teil der Zahnsubstanz präpariert werden muss. Für uns bei smileforever steht dabei auch immer die Verbesserung der Fontzahnsituation im Vordergrund, für ein schönes und sicheres Lächeln unserer Patienten.

Wie ist der Ablauf einer Behandlung bei smileforever?

Zunächst klären wir ab, ob alle Zähne und das Zahnfleisch gesund sind und ob Entzündungen und Zahnlockerungen vorliegen, oder eine Wurzelkanalbehandlung von Nöten ist. Sind die Zähne oder das Zahnfleisch nicht gesund, ist eine Versorgung mit Keramikschalen erst nach einer Behandlung sinnvoll. Auch die Funktionsanalyse und eine Ästhetikanalyse sind hier von großer Bedeutung. Um ein schönes natürliches Ergebnis zu bekommen, ist die Rot-Weiß Ästhetik, also ein gesundes, rosafarbenes und girlandenförmig um den Zahn verlaufendes Zahnfleisch von höchster Wichtigkeit. Das bedeutet, dass vor einer Versorgung mit Schalen aus Keramik unter Umständen gewissen Behandlungen, wie Zahnfleischbehandlungen, Wurzelkanalbehandlungen, oder sogar kleine kieferorthopädische Maßnahmen notwendig sind, um ein für Sie optimales und dauerhaftes Ergebnis erreichen zu können.

Liegt ein gesundes Zahnfleisch mit gesunden Zähnen vor, kann mit dem Einsetzen der Veneers, Laminates oder Lumineers begonnen werden. Mittels eines Zahnabdrucks werden die Keramikschalen genau an die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Das Aufbringen der Veneers geschieht in einer sehr zahnschonenden Weise. Mit Hilfe von Spezialklebstoff wird die Verblendschale auf der Zahnvorderseite befestigt. So können ein stabiler und langer Halt garantiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen Veneers, Laminates und Lumineers?

Veneer heißt übersetzt Furnier, was so viel bedeutet, wie das Verblenden der sichtbaren Seite des Zahnes mit einer Schale aus Keramik. Veneers haben einen Durchmesser von 0,5 bis 1 mm, oder, in besonderen Ausnahmefällen, auch etwas mehr. Sie bedecken im Allgemeinen die sichtbaren Flächen des Zahnes und gehen, je nach Situation, auch über die Schneidekante in den nicht sichtbaren Bereich des Zahnes. Sie werden mittels eines aufwendigen Verfahrens hergestellt und mit einem Spezialkleber auch dentaladhäsiv aufgeklebt.

Das ästhetische Ergebnis überzeugt und die Veneers sind nicht zu erkennen. Die Haltbarkeit entspricht der von Keramikkronen und bei guter Pflege können sie viele Jahre halten. Veneers eignen sich auch hervorragend zum Aufbau einer verloren gegangenen Eckzahn-und Frontzahnführung, wenn, beispielsweise aufgrund starken Knirschens und Pressens sowie diverser Fehlstellungen, die Zähne stark abgerieben sind.

Laminates sind ebenfalls Keramikschalen, allerdings etwas dünner als Veneers. Mit Laminates werden nur kleinere Unebenheiten, fehlende Kanten oder Lücken versorgt. Es kommt dabei kaum zu Zahnsubstanzverlust, wobei auch hier immer die individuellen Gegebenheiten eine Rolle spielen.

Auch Lumineers sind Keramikschalen, welche so dünn wie Kontaktlinsen sind. Hier kommt es zu keinem Zahnsubstanzverlust mehr, keine Spritzen, kein Präparieren. Hier wird die Schale lediglich aufgeklebt und dient der Ausbesserung kleinster Defekte, Lücken oder Spalten. Je dünner allerdings die Schalen werden, desto weniger kann eine Verbesserung der Farbe erzielt werden. Das heißt, dass eine genaue Analyse der gewünschten Veränderungen und Ziele des Patienten vor der Behandlung notwendig sind.

Das Gespräch zwischen Arzt und Patient ist zentral wichtig und die entsprechende Abwägung, welche Form der Keramikschale in Ihrer individuellen Situation infrage kommt. Wichtig ist ebenfalls, die medizinische Notwendigkeit von einer rein kosmetischen Situation zu unterscheiden. Handelt es sich um rein ästhetische Verbesserungen, ist es ausschließlich eine private Angelegenheit und somit nicht von der Privatkasse erstattungsfähig.

Welche Vorteile haben Veneers, Laminates und Lumineers?

  • Sie schonen die Zahnsubstanz
  • Sowohl Plaque, als auch Ablagerungen bleiben auf der Keramikoberfläche nicht haften, sodass die Farbe dauerhaft stabil bleibt
  • Sie sind biokompatible, das heißt sehr gut verträglich und lange haltbar
  • Keine andere Zahnrestauration liefert eine derart hervorragende Ästhetik und Natürlichkeit
  • Sie sind flexibel einsetzbar, genau nach Ihren Bedürfnissen

Finanzierung Ihrer Zahnbehandlung

Sie benötigen eine Zahnbehandlung und sind noch auf der Suche nach der passenden Finanzierung? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Informationen zu unseren angebotenen Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie unter Finanzierung.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Thema Veneers, Laminates oder Lumineers oder wünschen Sie einen Beratungstermin in unserer Privatpraxis smileforever in München? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

info Medizin Experte für Veneers

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

+49 89 34 69 97