Choukroun A-PRF™
in München

Dr. med. dent. Martin Desmyttère, Zahnarzt München

Dr. med. dent. Martin Desmyttère M.Sc. M.Sc.

 Langjährige Erfahrung als ganzheitlicher Zahnarzt


 Spezialist für den Einsatz von biokompatiblen Materialien


 Zeitnahe Termine für Behandlungen


Der Wundheilungsprozess ist sehr komplex, da hier die Struktur und Funktion eines zerstörten Gewebes wieder aufgebaut werden muss. Dies kann eine Weile dauern, was für den Körper nicht nur anstrengend ist, sondern auch ein gewisses Risiko beinhaltet. Denn solange eine Wunde nicht vollständig geheilt ist, besteht die Gefahr einer Infektion.

Die sogenannte Choukroun A-PRF™ beschleunigt die Wundheilung, um diese Risiken zu minimieren. Dabei macht sie sich den natürlichen Prozess zunutze, der beim Verschließen einer Wunde abläuft: Nach einer Operation oder bei einer Verletzung bildet der Körper Proteine und sogenannte Wachstumsfaktoren. Deren Aufgabe ist es, die Wundheilung zu unterstützen und auf diese Weise zu beschleunigen. Auf dieser Basis hat Dr. Joseph Choukroun eine entsprechende Methode entwickelt, die sich sehr gut für verschiedene Anwendungsgebiete eignet und deshalb auch in unserer Privatpraxis smileforever in München häufig zum Einsatz kommt. Dr. Desmyttère klärt Sie gerne persönlich zur Behandlung auf!

Erfahrungen und Bewertungen unserer Patienten:

Häufig gestellte Fragen zur Choukroun A-PRF™


Was ist Choukroun A-PRF™?

Choukroun A-PRF™ ist die Bezeichnung einer speziellen Form der Eigenblut-Methode, die der Beschleunigung und Unterstützung der natürlichen Wundheilung dient. Sie wurde von dem französischen Mediziner und Schmerztherapeuten Dr. Joseph Choukron entwickelt, nach dem sie auch benannt ist. Die Buchstabenfolge A-PRF im Namen der Methode ist eine Abkürzung für die Beschreibung des Verfahrens: A-PRF = Advanced Platelet Rich Fibrin, was sich sinngemäß mit "Fortgeschrittenes Verfahren zur Herstellung von plättchenreichem Fibrin" übersetzen lässt.

Fibrin ist ein Eiweißstoff des Blutes, der sich bei seiner Gerinnung bildet. Zusammen mit den Blutplättchen (medizinischer Ausdruck: Thrombozyten), vernetzen sie sich, um Wunden und Verletzungen abzudichten und auf diese Weise ihre Heilung zu beschleunigen.

Was sind die Vorteile von Choukroun A-PRF™?

Der größte Vorteil der Choukroun A-PRF™-Methode besteht darin, dass es sich um ein komplett natürliches Verfahren handelt. Es kommt ausschließlich körpereigenes Material zum Einsatz, sodass keine Unverträglichkeits- oder Abstoßungsreaktionen zu befürchten sind.

Das Material, das durch die Zentrifugation des Eigenblutes gewonnen wird, enthält zudem nicht nur die wundheilenden Proteine und Blutplättchen, sondern auch sehr viele weiße Blutkörperchen (Leukozyten). In ihnen befinden sich wichtige Informationen, die der Körper zum Aufbau von neuem Gewebe braucht. Das beschleunigt die Wundheilung. 

Eine schnellere Wundheilung und Regeneration von Weichgewebe und Knochen hat für den Patienten gleich mehrere Vorteile: Sie haben ein geringeres Infektionsrisiko, weniger Schwellungen und weniger postoperative Schmerzen.

Die Anwendung ist zudem sehr einfach und umfasst nur 4 Schritte:

1. Blutentnahme

2. Zentrifugation

3. Entnahme des Blutgerinnungsstoffs

4. Herstellung der Membran

Im Gegensatz zu anderen Methoden ist für dieses Verfahren nur eine einzige Zentrifugation erforderlich. Ein Ofen wird nicht benötigt.

Wie funktioniert Choukroun A-PRF™?

Das Verfahren ist einfach, aber raffiniert: Zunächst wird dem Patienten eine kleine Menge Blut entnommen. In den darin enthaltenen körpereigenen Plasma-Membranen befinden sich die benötigten Proteine und Wachstumsfaktoren. Um sie zu gewinnen, kommt eine spezielle Zentrifuge zum Einsatz, die aus dem entnommenen Blut eine Suspension herstellt, die einen hoch konzentrierten Anteil an Blutplättchen enthält. Nach etwa 15 Minuten kann die Membran als Einlage verwendet werden.

Hier trägt sie zur Wundheilung bei, die in vier Phasen abläuft: Zunächst sorgen die Blutplättchen dafür, dass sich die Blutgefäße an der Wundstelle verschließen. Darüber legt der Körper ein gitterartiges Netz aus Fibrin. Dieses hat zwei Aufgaben: den Wundverschluss der Blutplättchen zu verstärken und die Grundlage für die Bildung von neuem Gewebe zu schaffen.

Weiße Blutkörperchen werden aktiviert, um möglicherweise vorhandene Mikroorganismen zu beseitigen und Wachstumsfaktoren zu bilden. Diese sind die Voraussetzung dafür, dass sogenannte Bindegewebszellen (Fibroblasten) entstehen, die unter anderem das Wundprotein Kollagen produzieren. Zusammen ersetzen diese Stoffe den bis dahin noch provisorischen Wundverschluss, der im Laufe der Zeit zu Narbengewebe wird.

Die Wirksamkeit der Choukroun A-PRF™-Methode konnten bereits zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen [1,2].

In welchen Fällen wird Choukroun A-PRF™ eingesetzt?

Grundsätzlich lässt sich die Choukroun A-PRF™-Methode bei allen operativen Eingriffen einsetzen, bei denen eine schnelle Regeneration des Gewebes erwünscht ist. Typische Anwendungsgebiete sind:

  • Zahnextraktionen
  • der Einsatz von Implantaten
  • die Deckung freiliegender Zahnhälse
  • die Behandlung einer NICO
  • Knochenaufbau
  • Anhebung des Kieferhöhlenbodens
Quellen

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19089687/
[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24945603/

Kontakt

Möchten Sie mehr über die Vorteile einer Behandlung mit der A-PRF™-Methode erfahren? Gerne beantworten wir Ihre Fragen im Rahmen einer unverbindlichen Beratung in unserer Privatpraxis smileforever in München. Dabei können wir auch prüfen, ob das Verfahren für Sie infrage kommt. Vereinbaren Sie jetzt telefonisch unter der Rufnummer +49 89 34 69 97 oder über unser Kontaktformular einen Term

smileforever - Ihre Zahnarztpraxis in München 
Für Privatpatienten und Selbstzahler

Theatinerstraße 46
80333 München

E-Mail
dr.desmyttere@smileforever.de

Telefon
+49 89 34 69 97

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag und Donnerstag:
08:30 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag:
08:30 - 14:00 Uhr

Praxis Dr. Desmyttère, Zahnarzt München, smileforever